Weitere Maschinen
  1.5 Mb
  1.7 Mb
  1.3 Mb
  1.4 Mb
  55 Kb
Rösler Rollenbahn RRB 16/5
Angebotsdetails
Lagernummer:160306-104
Maschinentyp:Durchlaufstrahl- und Konservierungsanlage
Fabrikat:Rösler
Typ:Rollenbahn RRB 16/5
Baujahr:2015
Sonderausstattung: Zwischenrollenbahnen Vorwärmer – RRB 16/5, Zwischenrollenbahnen RRB 16/5 – Lackieranlage, Auffahrrampe, Fasskarre, 2. Farbsystem
Technische Details
Strahlanlage:    
Turbinen / Anzahl:     H42 x 4 Stück    
Leistung / Turbine:     15 kW    
Öffnung:     1.600 x 560 mm    
Material min. (LxBxH): 2.500 x 100 x 6 mm    
Material min. (LxBxH): 12.000 x 1.500 x 500 mm    
Durchlaufgeschwindigkeit:     0,8 – 10 m/min    
Kapazität Absauganlage:     7.500 m3/h
Rollenabstand / kürzeste Teile:    800 mm / 2.500 mm    
Vortrockner:    
Länge:     3.200 mm    
Leistung:     350 kW    
Erwärmung in K:     um 30 °C    
Gasbedarf beim Start:     ca. 35 Nm3/h 
Gasbedarf im Betrieb:     ca. 17 Nm3/h    
Lackieranlage:    
Arbeitsbreite:     1.600 x 600 mm    
Max. möglich:     1.550 x 550 mm     
Arbeitshöhe:     Transporthöhe 800 mm über Flur    
Beschichtungshöhe:     200 mm über Werkstück    
Grube nötig:   nein
Transportgeschwindigkeit:    
Blech:     3 m/min    
Profil:     2,5 m/min    
Schichtdicken:     mit Rösler-Standardsystem bis 50 ?m
Luftbedarf (lackieren):     ca. 2 Nm3/h    
Luftdruck:     6 – 7 bar    
Filter:     
Luftbedarf (Filter):     15 Nm3/h    
Precoater (Option):    nein, da patentierte Bürstenvorabscheidung an Lackieranlage vorhanden, dadurch 15.000 Betriebsstunden der Filterelemente garantiert
Länge:     ca. 10 m (inkl.)    
Befestigung:  auf Stützen oder Hallenwand    
Big-Bag Entsorgung:     2x Staubsammeltrichter    
Nichttrockner:    
Länge:     12.000 mm    
Stetigförderer:    laut Anfrage, kundenseitig 
Frequenzgesteuert:ja
Rollenbahn:    
Länge:27.000 mm
Arbeitsbreite:1.600 mm
Rollendurchmesser:108 mm
Rollenabstand:800 mm
Belastung:1.250 kg/lfd. Meter
Aussparungen (Querförderer):vorhanden (inkl.)
Daten:

Anbindung vorhandener Schnittstellen,

 

Bedienpult am Ein-Auslauf

Betriebsstunden:ca. 450 h